flexibel, verlässlich, effizient, sicher, wirtschaftlich

  • UDP 200 CPU

    UDP 200 CPUAutomatisierung

    Die EEP Speicherprogrammierbare Steuerung (UDP SPS) dient zum Steuern, Rechnen und/oder Regeln von Anlagen und Maschinen in der Verfahrenstechnik, im Untertage-Betrieb von Bergwerken und in der chemischen Industrie. Durch ihre Zulassung nach ATEX I M2 EEx ib (eigensicher) ist diese SPS zudem im Ex-Bereich einsetzbar. Die Programmierung erfolgt mit dem herstellerneutralen Programmiersystem MULTIPROG von KW-Software.

    Die UDP-SPS ist modular aufgebaut, d. h. sie ist als zentrale Steuerung mit max. 8 binären und/oder analogen UDP-E/A-Baugruppen bestückbar. Daraus resultieren max. 64 Prozesssignale (8 x 8 Kanäle/Baugruppe), die die UDP SPS in dieser Form verarbeiten kann. Es kann sowohl die DP- (Master-Slave) als auch die FDL- (Multi-Master) Funktionalität genutzt werden

    Neben der zentralen Variante besteht die Möglichkeit, den Steuerungsaufbau bezüglich seiner E/A-Anordnung dezentral vorzunehmen, d.h. die in der Anlage räumlich weit verteilten Prozesssignale werden dort über E/A-Baugruppen abgefangen, wo sie entstehen. Die Kommunikation zwischen den E/A-Geräten und der Zentrale (SPS) erfolgt über den PROFIBUS. Dabei nutzt das System die DP-Funktionalität (DP = Dezentrale Peripherie) zur Übertragung von Daten bzw. Parametrierung von Geräten im Bereich der Prozessautomatisierung.

     

UDP 200 CPU

UDP 200C Slave

Analoges Eingangsmodul

Digitales Eingangsmodul

Leitungsüberwachung

4-Kanal NAMUR Modul

Temperatur Modul

Funkmodul

Proportionalventil Ansteuerung

Relais-Ausgang

5-15 Hz Frequenz Eingangsmodul

Ethernet Switch

Hobelwegerfassung

Multiprog